Energiepreise Runter Gifhorn

Bürgergas erfolgreich abgemahnt Drucken
Mittwoch, den 17. August 2011 um 08:23 Uhr

(BDEV) Der Bund der Energieverbraucher e.V. hat den Gasanbieter Bürgergas aus Gelnhausen erfolgreich abgemahnt.

Bürgergas forderte seine Kunden schriftlich auf, einem Tarif mit neuen Preisen zuzustimmen. Andernfalls sei das Vertragsverhältnis automatisch zum nächstmöglichen Zeitpunkt beendet. Dieser Zeitpunkt wird jedoch nicht benannt. In den schriftlichen Vertragsbedingungen heisst es dagegen, wenn der Verbraucher Preiserhöhungen nicht widerspricht, wären sie damit akzeptiert.

Diese Vorgehensweise mutet besonders befremdlich an, weil Bürgergas-Geschäftsführer Tilmann Haar früher selbst aktiv gegen Gaspreiserhöhungen protestierte und prozessierte.





Weiterlesen...
 
Stromspartipps zur Urlaubszeit: Richtig abschalten - richtig sparen! Drucken
Freitag, den 29. Juli 2011 um 06:15 Uhr

E WIE EINFACH - Umfrage: Telefon, Internet-Router, Anrufbeantworter und Fax sind die Stromkostentreiber in den Urlaubswochen

Köln (ots) - Elektro- und Unterhaltungsgeräte im "Bereitschafts-Modus" zählen noch immer zu den großen Strom-Kostentreibern. Gerade in den Ferienmonaten liegt in vielen Haushalten ein beachtliches Einsparpotenzial brach, so das Ergebnis einer TNS-Infratest Studie im Auftrag des Strom- und Gasanbieters E WIE EINFACH.

Demnach bleiben 15 Prozent der Fernseher während einer längeren Abwesenheit im Bereitschaftsmodus, auch über zehn Prozent der Computer, Monitore, Drucker, Videoplayer und Musikanlagen fressen munter weiter Strom. Und das, obwohl nach eigenen Angaben fast jeder Bundesbürger aktiv Maßnahmen ergreift, um Kosten, die durch den "Standby-Betrieb" entstehen, zu reduzieren.





Weiterlesen...
 
Interesse an Ökostrom flaut ab Drucken
Freitag, den 29. Juli 2011 um 06:04 Uhr

Heidelberg - Das nach der Katastrophe in Fukushima stark angestiegene Interesse an Ökostrom beginnt wieder zu sinken. Dennoch machen Ökostromtarife mehr als 50 Prozent aller Anfragen beim unabhängigen Verbraucherportal Verivox aus.





Weiterlesen...
 
Große Preisunterschiede zwischen Gasversorgern Drucken
Montag, den 25. Juli 2011 um 13:05 Uhr

 

Heidelberg - 90 Gasversorger haben zum August und September Gaspreiserhöhungen von durchschnittlich 11 Prozent angekündigt. Für einen Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bedeutet dies eine Mehrbelastung von 133 Euro. Die Erhöhungen vergrößern die Preisunterschiede zwischen den Anbietern deutlich.

Die Gasversorger begründen die Preiserhöhungen mit gestiegenen Beschaffungskosten. Im Laufe des Jahres 2011 haben sich sowohl die Ölpreise als auch die Großhandelspreise an den Spotmärkten für Erdgas deutlich nach oben bewegt. Ob ein Gasversorger die Preise für Endkunden erhöhen muss, hängt davon ab, wie viel Gas er über langfristige Verträge mit Ölpreiskopplung beschafft und zu welchem Preis an den Spotmärkten eingekauft wurde.

„Die unterschiedlichen Beschaffungsstrategien der Gasversorger wirken sich stärker als im Strombereich auf den Endpreis aus“, erklärt Peter Reese, Leiter Energiewirtschaft bei Verivox. „Beschaffung, Vertrieb und Marge haben derzeit einen Anteil von 51 Prozent am Gaspreis. Beim Strompreis macht dieser Posten dagegen nur 31 Prozent aus.“






Weiterlesen...
 
Im Sommer modernisieren, im Winter profitieren Drucken
Montag, den 25. Juli 2011 um 13:05 Uhr

 

Berlin (ots) - - 40 Prozent weniger Energieverbrauch mit Brennwerttechnik und Solarthermie - Solarthermie deckt 50 bis 65 Prozent des jährlichen Warmwasserbedarfs

Der Sommer bietet gute Voraussetzungen für ein persönliches Erneuerbare Energienkonzept zum Energie sparen und Kosten senken. Denn Solarthermieanlagen auf dem Dach können nicht nur zur Trinkwassererwärmung genutzt werden, sondern vor allem auch zur Heizungsunterstützung. Wenn man jetzt in die Kombination mit einem modernen Gas- bzw. Öl-Brennwertkessel investiert, kann man schon im kommenden Winter von der Senkung des Jahres-Primärenergiebedarfs der Heizungsanlage um bis zu 40 Prozent profitieren. Zudem erhält man vom Staat noch bis zum 30. Dezember 2011 einen so genannten Kesselaustauschbonus in Höhe von 600 Euro, wenn der alte Heizkessel vom Fachhandwerker gegen einen neuen, effizienten Brennwertkessel ausgetauscht wird. Für alle Hausbesitzer, die derartige Modernisierungsmaßnahmen noch nicht eingeleitet haben, bieten die warmen Sommermonate beste Möglichkeiten. Denn: Sommerzeit ist Modernisierungszeit. Eine aktuelle Fördermitteldatenbank sowie weitere Informationen zur Heizungsmodernisierung finden sich unter http://www.intelligent-heizen.info .

 






Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 21 22 23 24 25 26 27 28 29 Weiter > Ende >>

Seite 23 von 29

Besucher

HeuteHeute120
GesternGestern417
Aktuelle WocheAktuelle Woche1740
Aktueller MonatAktueller Monat8502
GesamtGesamt1622599
Copyright © 2018 Energiepreise Runter Gifhorn. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.